Deutsch

Rachel C. Walker wurde 1994 in den USA geboren. Sie schreibt poetische, timbre-sensible Stücke, die sich aus ihrer intensiven Auseinandersetzung mit der chinesischen Volksmusik, der musikalischen Zeit und der Sprache ergeben. Ihre Musik wurde in den USA, China, Deutschland, Schweden, Portugal, Kanada, Kolumbien und Australien gehört, darunter absolvierte sie Auftritte auf den Festivals Mujeres en la Música Nueva, des Kuandu Arts Festival, des Svensk Musikvår, des Kalv Festivalen, der Bludenzer Tage zeitgenössischer Musik und Tage neuer Musik Regensburg. Zu ihren jüngsten Kompositionsaufträgen und Kooperationen gehören Stücke für Departure Duo, ELISION, Ensemble Temporum, Ensemble Adapter, ensemble recherche und andere.

Rachel studierte an der University of Cincinnati College-Conservatory of Music, am China Conservatory of Music, an der Tsinghua University (wo sie ein Schwarzman-Stipendium erhielt) und an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Sie hat Aufenthaltsstipendien am Banff Centre for Arts and Creativity und der Britten Pears Foundation erhalten. In der Saison 2021/22 ist sie Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude. 

Februar 2021